Kompasse

Was ist ein Geologenkompass?

 Der Geologenkompass dient primär zur Bestimmung der Raumlage von Gesteinsstrukturen, wird aber auch zur geologischen Kartierung genutzt. Mit ihm kann unter anderem Fallwinkel und Streichrichtung einer Trennfläche gemessen werden. Diese zwei Werte legen die Raumlage der Trennfläche an der vermessenen Stelle fest und erlauben es, die Trennfläche lagerichtig in Karten, Profilen oder 3-D-Modellen einzutragen oder digital zu verwerten.
Der einfache Geologenkompass besteht aus dem eigentlichen Kompass mit Wasserwaage (Libelle) sowie einem Inklinometer. Durch Anlegen einer der Kompasskanten an die Schichtoberfläche, einwiegen in die Horizontale und Ablesen des Azimut wird die Streichrichtung gemessen. Durch senkrechtes Anlegen kann am Inklinometer der Fallwinkel der Schicht abgelesen werden.



Unsere Geologenkompasse


Quelle: www.wikipedia.de


Alle weiteren Fragen zum Thema Kompass: